Gleichstellung heißt: Perspektiven für alle.

Die Anforderungen am Arbeitsplatz nehmen stetig zu. Qualifizierung und Weiterbildung werden immer wichtiger. Und das gilt nicht nur für Frauen, die sich beruflich weiterentwickeln wollen.

Zugleich erleben wir, dass Qualifizierungsangebote nicht allen Beschäftigten gleichermaßen zur Verfügung stehen. Vor allem ungelernte Arbeiterinnen oder Teilzeitbeschäftigte werden oftmals nicht berücksichtigt. Ein zentrales Feld unserer gleichstellungspolitischen Arbeit besteht deshalb in unserem Einsatz für gleiche Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für Frauen.

Ein Beispiel:
Der Betriebsrat des Hightech-Herstellers E.G.O. hat ein besonderes Qualifizierungsprojekt angeregt, mit dem es gelungen ist, vor allem Frauen zu Fertigungs- und Qualitätsfachkräften weiterzubilden. Das Besondere: Die Beschäftigten haben die Inhalte mitentwickelt – orientiert am konkreten Bedarf des Arbeitsalltags. Mehr als 100 an- und ungelernte Beschäftigte haben daran teilgenommen und sich weiterqualifiziert. So ist es gelungen, Arbeitsplätze aufzuwerten und Beschäftigung zu sichern.

Mehr:

Was Frauen voranbringt, bringt auch Unternehmen voran

An Weiterbildung für die berufliche Entwicklung führt kein Weg vorbei

Vollzeit, Teilzeit, Minijobs


Drucken Drucken